St. Martin  |  St. Katharina  |  St. Edith  | Kontakt | Impressum

Seit dem 15. Mai 2020 dürfen in den Kirchen die Gottesdienste wieder öffentlich gefeiert werden. mehr …

Ostern durfte nicht ausfallen

Samstag, 11. April 2020 – 20:30 bis 23:00 Uhr

Wir waren am Karsamstag zu später Stunde als kleine Dienste-Gruppe vor der Pfarrkirche versammelt, um Ostern zu feiern. Anders als sonst. Das Osterfeuer war heuer von Alex Supper vorbereitet und brannte während der ganzen Liturgie der Osternacht.

Denn Ostern durfte trotz Corona-Pandemie nicht ausfallen. Am Feuer wurde die von Barbara Röder gestaltete Osterkerze entzündet. Denn es ist Ostern. Das Dunkel, das uns zu dieser Stunde umgab und (noch) umgibt, wurde erhellt vom Licht der Auferstehung.

In das Dunkel des Todes, in die seelischen und wirtschaftlichen Notlagen der Menschen, in die Ungewissheit fällt Licht. Wir dürfen hoffen. Wir dürfen auch dieses Jahr die österliche Freude miteinander teilen.

Wir durften beten: Gott, du bist das Licht, vor dem alle Finsternis weicht. Die Kraft deines Lichtes nimmt dem Tod seine Macht: Christus ist auferstanden vom Tod.

Es waren nur fünf Kerzen, die wir stellvertretend für unsere ganze Pfarrgemeinde entzündet haben. Das Licht der Kerzen möge das Dunkel vertreiben, durch das wir in diesen Wochen gehen.

Wir werden vom Licht der Osterkerze erhellt. Mitten in der Nacht des Lebens, das von Sünde, Leid und Tod oft überschattet ist – und dürfen selber zu Lichtträgern werden. Deshalb kann und darf Ostern nie entfallen.


Dieses Osterlicht konnte bis 23 Uhr oder dann am Ostersonntag vormittags abgeholt werden.

Es wurde ersucht, Kerzen mit Windschutz oder eine Laterne mitbringen und auf jeden Fall die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände einzuhalten.

Auch in St. Katharina gab es eine Osternachtfeier mit Norbert Schönecker.

Georg Stockert

Orte

Terminübersicht