Frohe Ostern?

April 2022

Nur schlechte Nachrichten: Immer noch Corona. Klimakrise. Krieg in Europa. Menschen auf der Flucht. Unsicherheit. Angst. Armut. Schon 1000e Verletzte und Tote …

Die Situation verwundet alle – irgendwie – im Denken, in unseren Herzen, unser Miteinander. Es reicht.

Gott hat das Böse und der Unfriede seiner Menschen schon vor Jahrhunderten gereicht.

Deswegen hat er seinen eigenen Sohn Jesus in unsere Welt geschickt.

Und mit ihm all seine Heilungskraft, Hoffnung und Liebe. Nach 33 Jahren ist Gottes Projekt scheinbar gescheitert:

Jesus wurde von Menschen umgebracht.
Doch Gott hat das Ende der Liebe nicht zugelassen.
Er selbst hat seinen Sohn aus dem Tod gerettet und ihm neues Leben geschenkt.

So steht es in der Bibel, von zahlreichen Frauen und Männern gesehen, geglaubt und weitererzählt.

In St. Martin zeigt eine Statue des Auferstandenen: Seine Wunden sind noch da, doch Jesus steht aufrecht und trägt die Fahne des Lebens für uns alle. Die ersten Worte des neu lebendigen Jesus an seine Freunde waren damals „Friede sei mit euch!“

Das ist sein Osterwunsch auch an uns heute 2022:

Friede für alle von Leid und Krieg Betroffenen.
Friede für die Armen und Bedrängten.
Friede für unsere zerstörte Welt.

Jesus, bitte segne unsere Herzen und die ganze Welt mit deinem lebendigen Frieden.

Gesegnete Ostern!

 

 

Petra Pories

Ort

Terminübersicht