St. Martin  |  St. Katharina  |  St. Edith  | Kontakt | Impressum

Aktuelle Regeln für Gottesdienste in der Erzdiözese Wien
Rahmenordnung der Bischofskonferenz ab 22. November!
Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend.

25 Jahre St. Katharina

Sonntag, 17. Oktober 2021

Festgottesdienst und Feier

Die Sprache der Liebe wird verstanden, sie vereint und sie will gehört werden. Aus den pandemiebedingten Vorsichtsmaßnahmen ist in St. Katharina eine neue Kultur des offenen Feierns entstanden.

Fast hätte er uns nicht gefunden, gestand Bischofsvikar Dariusz Schutzki, als er am 17. Oktober in St. Katharina den Festgottesdienst anlässlich des 25-jähriges Bestehen eröffnete. Doch dann habe er den Gesang gehört: das Einsingen der Geschwister Lobo, des kroatischen Chors und des gemischten Chors unter Leitung von Wolfgang Prechelmacher.

„Dzień dobry, Buenos Dias, Good Morning – Guten Morgen“ versuchte sich auch der Bischofsvikar mehrsprachig, um die Vielfalt unter den Gemeindemitgliedern zu würdigen. Er erzählte von seiner ersten Zeit in Wien, als er sich als Migrant und „Zug´reister“ nicht immer willkommen fühlte, und er lobte die Willkommenskultur der Gemeinde, in der sich sicher auch damals sehr wohl gefühlt hätte.

„Als Seelsorgerin ist mir die Vielfalt unserer Gemeinde wichtig und dass sich alle Gemeindemitglieder hier zuhause fühlen – auch unabhängig davon wie regelmäßig oder selten sie kommen“, erklärt Pastoralassistentin Petra Pories. Der Bischofsvikar betonte in seiner Predigt, „die Sprache der Liebe“ sei allen Menschen verständlich – unabhängig unterschiedlicher Sprachen durch verschiedene Herkunft und Sozialisierungen.

Nach dem Festgottesdienst feierten alle Anwesenden unter strenger Einhaltung der 3G-Regeln Agape mit warmem Buffet und Kuchen, hervorragend arrangiert von den Geschwistern Riesenberger. Kirchenmaus Cäcilia schaute vorbei auf einen kurzen Diskurs mit dem Bischofsvikar. Kaplan Norberts selbst getextete G`stanzeln über die Gemeinde fanden breiten Anklang.

Vom Seelsorgezentrum zur Teilgemeinde

„Inmitten eines Neubaublocks einen Ort zu schaffen, wo Christinnen und Christen einander treffen können, um Gottesdienst zu feiern“, beschrieb Gerhard Spandl, ehrenamtlicher Leiter des Gemeindeausschlusses St. Katharina die Intention zur Gemeindegründung in seiner Festansprache. Pfarrer Georg Stockert erzählte: „Im Bauplan war an dieser Stelle ein Einkaufskorb eingezeichnet.“

Statt eines Supermarkts oder Kaffees fand letztlich das Seelsorgezentrum seinen Platz, das 1996 von Weihbischof Helmut Krätzl gesegnet wurde. Zwei Jahre später wurde Pastoralassistentin Petra Pories Seelsorgerin der Gemeinde. Seit Aspern 2017 zur „Pfarre Neu“ wurde, ist St. Katharina gleichwertige Teilgemeinde.

Kultur der offenen Türen

Lagen Anfangs die Herausforderungen im Gemeindeaufbau, so brauchte es in jüngster Zeit innovative Ideen, um der Pandemie zu begegnen: Der relativ kleine Gebetsraum hätte besonders bei den strengen Abstandsregeln im ersten Jahr der Pandemie die Gottesdienstgemeinde stark limitiert. Deswegen werden seither während der Gottesdienste die breiten Türen zum Kirchenvorplatz geöffnet und der Vorplatz mit „bespielen“, wie Spandl in seiner Festansprache die Pastoralassistentin zitiert.

Die Gemeinde ist den Anrainer für die bisher erwiesene Toleranz dankbar, da die Nachbarn ja Sonntag für Sonntag frühmorgens den Kirchengesang hören, auch wenn sie nicht wie Bischofsvikar Schutzky gerade auf der Suche nach unserem Gotteshaus sind, sondern lieber länger schlafen würden.

„Aus den Vorsichtsmaßnahmen ist bei uns eine neue Kultur des offenen Feierns entstanden“, sieht Petra Pories die Möglichkeiten dieser Situation. „Corona hat uns quasi einen Fußtritt verpasst, noch mehr hinauszugehen zu den Menschen.“ Ganz im Sinn des Bischofsvikars, der in seiner Predigt ermutigte, offen zu bleiben für alle Mitmenschen und auf sie zuzugehen.

Eva Kohl

Ort

25 Jahre St. Katharina

Freitag, 24. September 2021 bis Sonntag, 24. Oktober 2021

09:30-10:15
St. Katharina - Seelsorgezentrum
19:00-20:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
16:00-17:00
Markus-Kapelle
18:00-19:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
19:00-20:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
19:00-19:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
St. Katharina - Seelsorgezentrum
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
10:30-12:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
Aspern - Pfarre Aspern

Terminübersicht